Hotel Campana d'Oro Corvara di Beverino
Italienisch
Französisch
Englisch
German
Via Cafaggio,1 - 19020 Corvara di Beverino (SP) email:info@campanadoro.it tel/fax 0187887648
Corvara
Kontakt

  
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre
Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre

 

 

CORVARA

Corvara di Beverino gehört zur Gemeinde von Beverino im Vara-Tal und liegt auf ca. 300m Meereshöhe, umgeben von den Bergen der ligurischen Appeninen. Das Dorf Corvara zeigt noch viele Spuren des im Mittelalter bedeutenden Ortes auf und ist im Frühjahr und Sommer Ziel von Urlaubern, welche die erholsame Landatmosphäre und zugleich die Nähe zur Küste der Cinque Terre schätzen.

Die erste urkundliche Nennung von Corvara di Beverina geht auf das Jahr 1077 zurück, in einer Schrift des Kaisers Heinrich VI des heiligen römischen Reiches. Das Dorf wurde Sitz der Adelsfamilie Estensi und dann der lokalen Lehensherren die Corvara, und das Dorf Ponzò, Teil von Riccò des Golfs von La Spezia regierten. Im Jahr 1163 wurde Corvara di Beverino laut einer kaiserlichen Urkunde Friedrichs II an den Markgrafen Obizzo Malaspina übergeben, und schliesslich  im Jahr 1211 an die Republik Genua verkauft. Im Jahr 1216 kehrte es unter die Herrschaft der Malaspina zurück, was eine Belagerung durch die Republik von Genua herbeiführte, die mit einem Friedensvertrag zwischen den beiden Parteien im gleichen Jahr endete. Später wurde Corvara von der Adelsfamilie Fieschi vereinnahmt (1271) und folgte den Geschicken der Republik Genua. Corvara wurde das Verwaltungszentrum des östlichen Ligurien und blieb dies bis zum Jahr 1458 als es von La Spezia annektiert wurde.
In Corvara sind noch heute die Ruinen der antiken Burg sichtbar, die vom Kartografen Matteo Vinzoni der Republik Genua zitiert wurde und Sitz der Markgrafen, der Lehensherren von Corvara und Ponzò war. Die Burg wurde nach einigen Auseinandersetzungen mit Genua für den Betrag von 1800 Lire an die Malaspina (Obizzo und Guglielmo) verkauft.
Die dem Erzengel Michael geweihte Kirche in Corvara lohnt einen Besuch. Sie wurde im 14. Jahrhundert erbaut, wie auf der Inschrift des Grundsteins erkennbar ist. Heute zeigt sich uns eine im 18. Jahrhundert erweiterte Kirche.
Die Wallfahrtskirche der Madonna del Trezzo aus dem 16. Jahrhundert befindet sich an einer Wegkreuzung. In ihrem Inneren mit einem einzigen Krichenschiff ist am Hauptaltar ein Gemälde erhalten, welches die Madonna mit dem Kind und die Heiligen Lucia und Appolonia abbildet (1586).

 


 

 

Corvara di Beverino Vara-Tal Cinque Terre

Foto: Courtesy of Mario Gherardi www.amalaspezia.euDas Hotel und Restaurant Locanda “La Campana d’Oro Cinque Terre Val di Vara

Hotel und Restaurant Locanda “La Campana d’Oro Cinque Terre Val di Vara

 
Hotel Ristorante Locanda "La Campana d'Oro"
Via Cafaggio,1 - 19020 Corvara di Beverino -Val di Vara -La Spezia - ITALY
email:info@campanadoro.it Phone/Fax +390187887648
P .IVA 01204450116
Statistiche gratis